Stellenangebot

Klinikum Lippe
Stellennummer: OA-FA ZNA (JK07-1249)

Oberarzt (m/w) oder Facharzt (m/w) Zentrale Notaufnahme

Ärztlicher Dienst
Standort: Klinikum Lippe Detmold
Eintrittsdatum: 01.04.2018 oder n. m. Termin

Stellenbeschreibung

Zur Verstärkung unseres Oberarzt-Teams der Zentralen Notaufnahmen suchen wir zum 01.04.2018 oder nächst möglichen Zeitpunkt einen:

Oberarzt (m/w)  oder Facharzt (m/w) Zentrale Notaufnahme.


Die Zentralen Notaufnahmen werden als eigenständige Einheit innerhalb des Klinikums der Maximalversorgung geführt und unterstehen direkt der Geschäftsführung. Es werden an den Standorten Detmold und Lemgo jährlich über 62.000 Notfallpatienten aller Fachdisziplinen behandelt. Die Zentralen Notaufnahmen sind Teil der zertifizierten Chest Pain Unit, der regionalen Stroke Unit sowie des regionalen Trauma Zentrums. Die Zentrale Notaufnahme in Detmold betreibt zusätzlich eine eigene Kurzliegerstation (Clinical Decision Unit) nach angelsächsischem Modell. Am Standort Lemgo beteiligt sich das ärztliche Team der ZNA an der Besetzung des 2. NEF. Die ZNA am Standort Detmold wird komplett modernisiert.

Unser Angebot:
In den modern ausgestatteten Kliniken stehen Ihnen exzellente Möglichkeiten zur interdisziplinären Diagnostik und Therapie zur Verfügung. Ihr Arbeitsplatz ist vielseitig, abwechslungsreich und zeichnet sich durch eine sehr gute kollegiale Atmosphäre aus. Zu Ihren spannenden Aufgaben zählt neben der interdisziplinären medizinischen Versorgung der Notfallpatienten und – wenn gewünscht - die Teilnahme an Notarztdiensten auch die Mitarbeit auf der interdisziplinären Kurzliegerstation.

Ihr Profil:
• Sie sind dynamisch und haben Interesse an der Weiterentwicklung unserer Zentralen Notaufnahmen.
• Sie sind Facharzt für Innere Medizin, Allgemeinmedizin oder ein anderes relevantes Fachgebiet.
• Sie beherrschen die apparative Diagnostik wie Sonographie und ggf. Echokardiographie.
• Vorzugsweise besitzen Sie die Fachkunde Rettungsdienst bzw. die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin.
• Sie haben Interesse an Prozessoptimierung und Freude an der Ausbildung von nachgeordneten Mitarbeitern.
• Eine gute Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten, den KV-Notfallpraxen und dem Rettungsdienst setzen wir voraus.

Wir bieten:
• Vergütung nach TV-Ärzte/VKA mit allen sonst üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes
• Gute Work-Life-Balance durch ein innovatives Arbeitszeitmodell
• Betriebseigene Kindertagesstätte für U3/Ü3-Kinder mit flexiblen Betreuungszeiten
• Ausbildung/Mentoring zum European Board Exam in Emergency Medicine (EBEEM)
• Ausgezeichnete innerbetriebliche Fortbildungsmöglichkeiten und Unterstützung für externe Fortbildungen

Das Umfeld:
Der Kreis Lippe verfügt über ein sehr gutes Kultur-, Sport- und Freizeitangebot, vor allem für Naturfreunde und junge Familien. Die Infrastruktur der Städte Detmold und Lemgo ist sehr gut ausgebaut. Detmold ist fürstliche Residenzstadt und Sitz einer der renommiertesten Musikhochschulen Deutschlands. Die Hochschule OWL verfügt ebenfalls über Standorte in Detmold und Lemgo. Die Hansestadt Lemgo ist Heimatort eines traditionellen Bundesligahandballvereins.Über die Autobahn A2 besteht schneller Anschluss an die Metropolregionen Hannover, Bielefeld und Herford sowie das Ruhrgebiet. Der nahegelegene Regionalflughafen Paderborn ist ca. 45 Autominuten entfernt. Den Flughafen Hannover erreichen Sie über die A2 in knapp 75 Minuten.
Im Rahmen des Gesetzes über Teilzeitarbeit kann diese Stelle auch als Teilzeitarbeitsplatz angeboten werden. Die Stelle ist für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir bieten Ihnen

Grundsätzliches
  • Gute Weiterbildungsperspektiven an allen 3 Klinikstandorten
  • Freundliches und kollegiales Arbeitsklima in allen Bereichen
  • Langfristige Arbeitsverträge  
  • Wissenschaftliches Arbeiten inkl. Promotion und Gutachtertätigkeiten möglich
  • Dienstplanmodelle mit hoher Akzeptanz bei elektronischer Erfassung aller geleisteten Arbeitszeiten
  • Entlastung von arztfremden Tätigkeiten durch Einsatz von Stationssekretärinnen, klinischen Kodierfachkräften
  • Delegation ärztlicher Tätigkeiten auf den Pflegedienst
  • Unterkunftsmöglichkeiten in unseren Personalwohnheimen
  • Regelmäßige interne Fortbildungen
  • Attraktive Altersvorsorge-Modelle
  • Regelmäßige Mitarbeiterversammlungen
  • Standortübergreifende Betriebsfeste
  • Mitarbeiterzeitung "Eingeschoben"

Fort- und Weiterbildung
  • Das dem Klinikum angeschlossene "Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen" bietet allen Klinikmitarbeitern und Klinikmitarbeiterinnen sowie Interessenten externer Einrichtungen ein umfangreiches Angebot an Fortbildungsseminaren und Weiterbildungslehrgängen an.
  • Im ärztlichen Bereich finden darüberhinaus vielfältige Fortbildungsaktivitäten auf Ebene der verschiedenen Fachabteilungen (Kliniken) statt. Fachabteilungsübergreifend werden zudem regelmäßig Kurse nach der „Strahlenschutzverordnung“ über den Umgang mit radioaktiven Stoffen sowie nach der „Röntgenverordnung" für den Betrieb von Röntgeneinrichtungen angeboten.
  • Hervorzuheben ist, dass Fort- und Weiterbildungen der Assistenz-  und Fachärzte des Klinikums gesondert finanziell unterstützt werden.
Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Wir bieten familienfreundliche, individuell zu vereinbarende Teilzeitmodelle, die Ihre persönlichen Wünsche berücksichtigen
  • Wir ermöglichen bevorzugte KiTa-Platzbelegungen an unseren Standorten.
  • Wir bieten Hilfe durch die kostenlose Inanspruchnahme der "Fabel-Service-Dienstleistungen" an, wenn es Engpässe bei der Kinderbetreuung oder der Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger gibt.
  • Beim Wiedereinstieg nach der Elternzeit oder nach sonstigen Ausfallzeiten bieten wir zum Ausgleich von Qualifikationsverlusten gezielte Fort-und Weiterbildungsmaßnahmen an. 

Gesundheitsförderung
Das Klinikum Lippe ist Mitglied im Deutschen Netz gesundheitsfördernder Krankenhäuser, einem Netzwerk der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Im Netzwerk der gesundheitsfördernden Krankenhäuser geht es vor allem darum, die Gesundheit der Patienten und Mitarbeiter sowie der Menschen im Umfeld des Klinikums zu stärken.

Dazu werden zahlreiche Maßnahmen und Projekte etabliert und durchgeführt:
  • Kinästhetik-Kurse
  • Wirbelsäulengymnastik u.a. zusammen mit Reha-Einrichtungen und Sportvereinen
  • Kurse und Seminare zur Erhaltung und Förderung der psychischen Gesundheit
  • Sport (Fitnessstudio)
  • Radgruppe
  • Laufgruppe
  • Arbeitssicherheit
  • Nichtraucherschutz - Raucherberatung - Tabakentwöhnung
  • Suchtberatung
  • Aufbau eines Umweltmanagementsystems

Kurz Portrait

Mit Herz und Hightech

Die optimale medizinische Versorgung der Menschen im Kreis Lippe und in den Nachbarregionen ist der vorrangige Auftrag des Klinikums Lippe. Als Haus der Maximalversorgung bieten wir Hochleistungsmedizin auf universitärem Niveau – mit qualifizierten Spezialisten und einer modernen medizinischen Ausstattung. Die ca. 30 Kliniken und Institute decken dabei nahezu alle medizinischen Fachdisziplinen ab. In den zahlreichen medizinischen Zentren bündeln sich medizinische und therapeutische Kompetenz über Fachgrenzen hinaus – und ermöglichen eine abgestimmte interdisziplinäre Zusammenarbeit für die optimale Behandlung unserer Patienten.

Drei Standorte – ein Krankenhaus
In den vergangenen Jahren wurde das Klinikum Lippe schrittweise strukturell neu geordnet. Die neue Struktur gewährleistet die erforderliche Schwerpunktbildung und Spezialisierung ebenso wie die immer wichtigere interdisziplinäre Zusammenarbeit der unterschiedlichen medizinischen Disziplinen. Im Rahmen unserer „Strategie 2025“ werden wir rund 60 Millionen Euro in die bauliche Modernisierung an allen Standorten investieren. Der Schwerpunkt liegt dabei am Standort Detmold. Der Neubau des IntensivCube in Lemgo ist ein weiterer Baustein des dortigen Gesundheitscampus.


Kontinuierliche Weiterentwicklung in allen Bereichen

Es ist unser Anspruch, in allen Bereichen eine hohe medizinische und organisatorische Qualität zu bieten. Zahlreiche Zertifizierungen und Rezertifizierungen durch rennomierte Fachgesellschaften sind die Anerkennung unserer gemeinsamen Anstrengungen.

Mit der Errichtung der Familienklinik in Detmold für die Geburtshilfe und Kinderheilkunde ist ein modernes Perinatalzentrum geschaffen worden. Als bundesweit einmaliges und zukunftsweisendes Projekt der Krankenhausförderung investiert die GesundheitsStiftung Lippe in den Neubau, der 24 Millionen Euro kostet. Über fünf Etagen und auf rund 10.500 Quadratmetern erstreckt sich die Familienklinik. Ausgelegt für 90 Betten sind anstatt derzeit 1.800 Geburten rund 2.000 Geburten jährlich geplant.

Ihr Job bei uns

Kontakt

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen der Chefarzt der Zentralen Notaufnahmen, Herr Dr. med. Patrick D. Dißmann, unter 05231 / 72–1295 oder patrick.dissmann@klinikum-lippe.de gerne zur Verfügung.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

Klinikum Lippe GmbH, Personalmanagement, Röntgenstraße 18, 32756 Detmold oder gerne auch online: www.klinikum-lippe.de/karriere

Ihre Bewerbung richten Sie an

Personalmanagement
Röntgenstraße 18
32756 Detmold

Herr Pohl
Abteilungsleiter
Tel: 05231 . 72-5066

Email: personalabteilung@klinikum-lippe.de 
oder gerne auch online unter: www.klinikum-lippe.de/karriere

Online-Bewerbung

Stellenangebote teilen