Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Details

Kontakt


Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. med. T. Hansen unter Tel. 05231 72-3451 gerne zur Verfügung.


Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen reichen Sie unter Angabe der Stellenkennung: KLD-MTLA-Patho-2020 über unser Karriereportal www.Klinikum-Lippe.de/Karriere ein oder senden Sie bitte ein PDF-Dokument an Personalabteilung@Klinikum-Lippe.de


zurück zur Übersicht zurück zur Übersicht

MTLA (m/w/d)

JK07-3507

Berufsgruppe: Medizinisch-technischer Dienst
Klinikfachbereich: Institut für Pathologie
Standort: Klinikum Lippe Detmold
Eintrittsdatum: nächstmöglicher Zeitpunkt
Vertragsart: Voll- oder Teilzeit
Befristung: befristet
Veröffentlicht seit:
16.11.2020

Stellenbeschreibung

Für das Institut für Pathologie (Chefarzt Prof. Dr. med. T. Hansen) am Klinikum Lippe-Detmold suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine

 

MTLA (m/w/d)

 

in Vollzeit (38,50 Stunden wöchentlich), vorerst befristet für 2 Jahre. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. 

 

Am Institut werden alle gängigen Untersuchungen von Gewebeproben und Zellpräparaten durchgeführt. Dabei wird ein vielfältiges Einsendegut aus dem stationären und ambulanten Bereich und aus nahezu allen Fächern der operativen und konservativen Medizin, untersucht, wobei vollautomatische Färbesysteme zur Verfügung stehen.

 

Aufgabengebiet: 

• Histologische und zytologische Aufarbeitung von Untersuchungsmaterial im Routinelabor

• Kenntnisse in der histologischen Routinediagnostik und Schnellschnittdiagnostik wünschenswert

• Bedienung moderner Laborgeräte

• Laboranalysen in der Zytologie

 

 

Wir erwarten: 

• Eine abgeschlossene Berufsausbildung zur MTLA (m/w/d)

• Eine zuverlässige, aufgeschlossene Persönlichkeit mit ausgeprägter Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie einer sorgfältigen und eigenverantwortlichen Arbeitsweise

• Engagement zur persönlichen Weiterentwicklung und Teilnahme an Fortbildungen

 

Die Vergütung erfolgt nach dem TVöD bis Entgeltgruppe 9a mit allen sonst üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes.

 

Die Stellen sind für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Bei der Organisation einer erforderlichen Betreuung Ihrer Kinder sind wir Ihnen gerne behilflich.

Kurzportrait

Das Institut für Pathologie berät und unterstützt Ärzte bei der Erkennung von Krankheiten und ihren Ursachen, bei der Überwachung eines Krankheitsverlaufes und bei der Bewertung therapeutischer Maßnahmen. Das Institut für Pathologie des Klinikums Lippe-Detmold ist ein modern ausgestattetes und leistungsstarkes Institut, das die pathologische Diagnostik der Kliniken in Detmold und Lemgo sicherstellt. Am Institut werden alle gängigen Untersuchungen von Gewebeproben und Zellpräparaten sowie klinische Obduktionen durchgeführt. Die Versorgung der stationären Patienten der Klinikum Lippe GmbH nimmt etwa 60 Prozent der diagnostischen Leistungen ein. Etwa 40 Prozent der Untersuchungen des Instituts werden für niedergelassene Ärzte durchgeführt. Hierzu gehören auch die gynäkologische Vorsorgezytologie sowie eingewebliche Untersuchungen im Rahmen des Mammographie-Screenings.

Schwerpunkte

Die Tätigkeit des Instituts spiegelt die Schwerpunkte der klinischen Abteilungen des Klinikums Lippe und der niedergelassenen Einsender wider. Im Mittelpunkt der Diagnostik stehen Tumore aus den Bereichen Viszeralchirurgie einschließlich des Darm-Pankreaszentrums, Frauenheilkunde sowie der Urologie. Von besonderer Bedeutung sind weiterhin die Untersuchungen von Biopsaten aus dem Magen-Darm-Trakt und die gynäkologische Vorsorgezytologie.

  • Konventionelle histologische und histochemische Untersuchungen von Biopsaten und Operationspräparaten
  • Intraoperative Gefrierschnittdiagnostik
  • Bearbeitung eiliger Biopsate durch Schnelleinbettung
  • Zytologische Untersuchungen von Körperflüssigkeiten, Abstrichen und Feinnadelpunktaten
  • Zytologische Untersuchungen von Gebärmutterhalsabstrichen zur Krebsfrüherkennung
  • Immunhistochemie und Immunzytochemie:
  • Charakterisierung von Tumoren und nicht-tumorösen Veränderungen
  • Bestimmung therapeutisch und prognostisch relevanter Parameter:
  • Klinische Obduktionen zur Feststellung der Todesursache, zur Beurteilung des Krankheitsverlaufs und im Rahmen der Qualitätssicherung
  • Gutachten bei versicherungsrechtlichen Fragestellungen

Zurück

Copyright 2020 dieJobklinik. All Rights Reserved.